Taking Chances

Taking Chances (dt.: Nutz die Chance) wurde am 07. November 2007 als CD/DVD und CD veröffentlicht. Es ist Céline's 13. englisches Album und insgesamt 36.

Taking Chances

Veröffentlichung: 07. November 2007

Aufgenommen:
April - August 2007

Genre: Pop Rock

Laufzeit: CD 73:39, DVD 25:00

Label: Columbia

Produzent: Peer Astrom, Anders Bagge, Kara DioGuardi, Chuck Harmony, Kuk Harrell, David Hodges, Emanuel "Eman" Kiriakou, Kristian Lundin, Ben Moody, Christopher Neil, Ne-Yo, Aldo Nova, Linda Perry, Guy Roche, John Shanks, Tricky Stewart

Céline's Music

D'elles
(2007)
Taking Chances
(2007)
Complete Best
(2008)

Singles

1. "Taking Chances"
   
 VÖ: 24. Oktober 2007
2. 
"Eyes on Me"
     VÖ: 07. Januar 2008
3. "A World to Believe in"
     VÖ: 16. Januar 2008
4. "Alone"
     VÖ: 05. Mai 2008

Das Album wurde weltweit im November 2007 als normale CD-Edition veröffentlicht. Außerdem wurde es bei iTunes veröffentlicht. Die Collector's Edition enthält die CD, DVD, Parfum, und ein spezielles Booklet. Dies wurde im Dezember 2007 in Nord Amerika und im Februar 2008 in Europa veröffentlicht.
Am 21.April 2008 wurde eine weitere Deluxe Version des Albums in Europa (ausser Frankreich) auf den Markt gebracht. Es enthält "Immensité", "Map to My Heart" und "Taking Chances" (I-Soul extended remix) als Bonus Tracks.

---------------------------------------------------------------

Céline arbeite mit vielen verschiedenen Produzenten für das Album zusammen. Die Titel wurden während Céline's Sommer Urlaub zwischen 02. Juli und 15. August 2007 aufgenommen. Bei den Juno Awards 2008 wurde Céline in folgenden Kategorien nominiert: Artist of the Year, Pop Album of the Year und Fan Choice Award. Im Jahr darauf bei den Juno Awards 2009 wurde der Song "Taking Chances" als Single of the Year nominiert und erneut für den Fan Choice Award.

Vier Singles wurden während der Promotion veröffentlicht. Céline wählte "Taking Chances" als erste Single des Albums. Am 28.Oktober 2010 wurde die digitale Version der Single 462,000 mal in den Vereinigten Staaten verkauft und erreichte Platz 54 der Billboard Hot 100. "Eyes on Me" ist die zweite Single des Albums und wurde in Großbritannien am 07.Januar 2008 veröffentlicht. Kritiker vergleichten den Song mit dem Stil von Shakira. "A World to Believe In" war Single Nummer 3 (Nummer 2 in Japan). Die Single kam auf Platz 8 in den Japanischen Oricon Single Charts mit 11,778 verkauften Exemplaren. Céline coverte den Titel "Alone" für das Album, welches als vierte Single veröffentlicht wurde. Der Song stieg in der ersten Woche auf Platz 85 im November 2007 in den UK Single Charts ein. Nachdem es 12,535 Exemplare verkaufte, kam es auf Platz 24 in den U.S. Bubbling Under Hot 100 Singles und in den Kanadischen Hot 100 auf Platz 57. Offiziell wurde "Alone" im Schwedischen Radio im Dezember 2007 veröffentlicht. Einen Monat später stieg es in die Schwedischen Single Charts ein und erreichte Platz 52.

Im Oktober und November 2007 startete Céline die Promo Tour für das Album in Europa (Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland) und in den Vereinigten Staaten.
Die Taking Chances Tour begann Céline im darauffolgenden Frühjahr. Es war die elfte Welt Tour von Céline und gleichzeitig ihr Comeback nach ihrer Las Vegas Show "A New Day..." nach fünf Jahren. Während der Tour besuchte Céline Afrika, Asien, Australien, Europa und Nordamerika. Es wird geschätzt, dass Céline in 2008 mit der Taking Chances World Tour das höchste Einspielergebnis erzielte. Im Jahr 2009 kam eine weitere beachtliche Summe dazu. Somit kam diese Tour auf US $ 279,200,000 - was bedeutet das die Taking Chances Tour die zweiterfolgreichste eines Solo-Künstlers ist und die zehnte allgemein.

Die erste Single wurde von Kara DioGuardi und David A. Steward von den Eurythmics geschrieben und vom Grammy Award-Gewinner John Shanks produziert. Der Song wurde im April 2007 aufgenommen. Shanks produzierte fünf weitere Songs für das Album. "Alone" ist eine Power-Ballade, geschrieben von Billy Steinberg und Tom Kelly, welches im Original von der Amerikanischen Bank Heart aufgenommen wurde und 1987 zu einem weltweiten Hit wurde. Céline's Coverversion wurde von Ben Moody produziert, dem Ex-Mitglied von Evanescence. Der Song wurde aös zweite Single in Europa und Nordamerika und als dritte Single in Großbritannien veröffentlicht. Moody schrieb und produzierte ausserdem "This Time" mit, welches ein Untypisches Thema in Céline Dion Songs ist. Es geht um den Missbrauch vom eigenen Partner und die Flucht aus der Beziehung. "Eyes on Me" ist ein Song mit orientalischen Einflüssen. Geschrieben von Kristian Lundin, Savan Kotecha und der Australischen Sängerin Delta Goodrem und produziert von Lundin. Es wurde als zweite Single in Großbritannien und einigen Europäischen Ländern veröffentlicht. Kara DioGuardi schrieb und ko-produzierte zusammen mit Emanuel Kiriakou "Surprise Surprise". Sie schrieb bereits in der Vergangenheit einige Sings für Céline, unter anderem "One Heart".

Eine neue Version von "A World to Believe In" wurde im Duett mit Yuna Ito aufgenommen und als zweite Single im Januar 2008 in Japan veröffentlicht. Linda Perry schrieb und produzierte zwei Songs für das Album. "My Love" wurde speziell für Céline geschrieben, "New Dawn" sagegen ist ein Gospel Track, welcher im Original von Perry selbst für ihr Album "After Hours" aufgenommen wurde. Céline arbeitete für zwei Songs mit R&B Produzenten: Sänger Ne-Yo schrieb und produzierte "I Git Nothin' Left". "Skies of L.A." wurde von The Dream und Ko-produziert von Christopher "Tricky" Steward und Kuk Harrell. Diese drei waren unter anderem für Rihanna's 2007er Hit "Umbrella" verantwortlich. Die Melodie von "A World to Believe In" wurd neu komponiert und die Japanischen Lyriks wurden für den Film Maborshi no Yamataikoku, mit Sayuri Yoshinaga. Céline nahm den Titel für den Film neu auf, welcher am 1. November 2008 Premiere feierte. Die Single und der Soundtrack wurden am 22. Oktober 2008 veröffentlicht. Die CD Single enthält die Live Version von "My Love" und "There Comes a time" - Titel von Céline's nächstem Album My Love: Essential Collection, welches im gleichen Moment ausserhalb von Japan veröffentlicht wurde. 

"Right Next to the Right One" wurde im Original geschrieben und aufgenommen im Jahr 2002 von Tim Christensen und wurde zu einem Hit in Dänemark. Céline's Coverversion wurde von Christopher Neil produziert. Obwohl es nicht als Single veröffentlicht wurde, platzierte sich der Song am 23. November 2007 auf Platz 13 in den Dänischen Charts, aufgrund von Downloads. "That's Just the Woman in Me" ist ein Song mit Blues Einflüssen, welcher im Original von Katrina and the Waves aufgenommen wurde. Geschrieben von Kimberley Rew in den 80ern, wurde er erst 2003 veröffentlicht. Céline's Version wurde von John Shanks produziert. "Map to My Heart" und "The Reason I Go On" sind zwei Titel, welche als Bonus Tracks auf der Japanischen Version des Albums zu finden sind, auf der iTunes Version von Taking Chances. "Let Me Be Your Soldier" wurde ebenfalls während den Taking Chances Sessions aufgenommen, jedoch nicht für das Album verwendet. Es wurde umbenannt und als "There Comes a Time" auf dem nächsten Projekt "My Love: Essential Collection veröffentlicht.

---------------------------------------------------------------

Veröffentlichung und Promotion

Das Album wurde weltweit als CD-Edition im November 2007 veröffentlich und enthält 16 Titel in der Europäischen Version und 18 Titel in der Japanischen. Die CD/DVD Deluxe Edition enthält eine CD mit 16 Titeln und eine DVD mit Highlights aus A New Day... Live in Las Vegas sowie eine exklusive Preview der Show. Die Taiwanische Version der CD/DVD Deluxe Edition enthält die Standard-Edition der CD und DVD aus Las Vegas. Es beinhaltet ausserdem fünf Postkarten mit Céline Fotos. Desweiteren gibt es eine Version, die neben alledem auch noch ein Parfum enthält.
All diese Versionen erschienen in einer speziellen Aufmachung, welche von Céline designed wurde. Die CD/DVD vom Wal-Mart wurde exklusiv nur dort veröffentlicht und enthält eine weitere DVD mit Hinter den Kulissen sowie Making of the Album.

Das Album wurde auch Digital veröffentlicht. Die iTunes Standard Edition enthält 16 Titel, während die Bonus Track Version 17 Titel enthält (inkl. Map to My Heart) sowie ein digitales Booklet. "The Reason I Go On" wurde lediglich als Bonus Track veröffentlicht. Desweiteren gab es 2007 eine iTunes Deluxe Version, welche 19 Titel entält und eine DVD.

Im Oktober und November 2007 startete Céline ihre Promo Tour. Am 22. Dezember 2007 wurde beim Britischen Sender ITV An Audience with Céline Dion ausgestrahlt. Es wurde sogar in den Vereinigten STaaten auf CBS am 15. Februar 2008 und in Kanada auf CTV ausgestrahlt. Im Januar 2008 besuchte Céline erneut Frankreich.

Zwei Titel, "Alone" + "Taking Chances", wurden in der TV Serie Glee in 2009 gecovert und sind auch auf dem Soundtrack enthalten.

Céline sprach mit Oprah Winfrey erstmals über ihren bevorstehenden Film Celine: Through the Eyes of the World. Ein Dokumentarfilm über das Leben während der Taking Chances Tour. Im Februar 2010 wurde der Film in den Staaten, Kanada, GB und Australien gezeigt.

Am 17. Februar 2010 startete für 8 Tage das Event in ausgesuchten Kinos - nur für die Fans.

---------------------------------------------------------------

Singles

Der Song "Taking Chances" startete im Radio am 10. September 2007 und wurde am 18. September als Music Download veröffentlicht in den Vereinigten Staaten und Europa. Die Single CD wurde am 24. Oktober 2007 in Japan, zwischen dem 25. Oktober und 12. November 2007 in Europa und am 3. November in Australien und Neuseeland veröffentlicht. Als zweiter Song nach "Misled" wurde "Taking Chances" in den Hot Dance Club Play Charts auf Platz 1 gewählt.

"Eyes on Me" wurde als zweite Single in Großbritannien am 7. Januar 2008 veröffentlicht und "Alone" als zweite im Rest von Europa und Nordamerika. Das Musikvideo zu "A World to Believe In" wurde in Las Vegas im Oktober 2007 gedreht. Es wurde am 6. Dezember 2007 veröffentlicht und für den MTV Video Music Award Japan nominiert in der Kategorie Best Collaboration Video. Es wurde in der Ultimate Box veröffentlicht. Der Song stieg auf Platz 8 in den Japanischen Oricon Single Charts ein und verkaufte 11,778 Exemplare. In der zweiten Woche fiel es auf Platz 22 mit 5,399 Exemplaren. Nach 8 Wochen verkaufte die Single 24,105 Exemplare insgesamt.

 
---------------------------------------------------------------

Chart Erfolg

Das Album verkaufte 3,1 Millionen Exemplare bis Ende 2007 und wurde zum 19. bestverkauften Album des Jahres, da es erst im November veröffentlicht wurde. Aktuell verkaufte es über 4 Millionen Exemplare weltweit. Das Album wurde in vielen Ländern mit Gold, Platin oder Multi Platin ausgezeichnet.

Der Erfolg des Albums zeichnete sich auch in Kanada ab, wo es auf Platz 1 der Charts einstieg und bereits in der ersten Woche den größten Erfolg des Jahres 2007 verzeichnen konnte. Es wurde zudem das erfolgreichste Album in Kanada des Jahres und wurde mit 4x Platin ausgezeichnet. In den Vereinigten Staaten stieg es auf Platz 3 mit 214,556 verkauften Exemplaren ein und verkaufte 1,067,236 total. Es wurde auch dort mit Platin ausgezeichnet. Taking Chances erreichte die Top 10 in vielen Ländern mit Platz 1 in Kanada, Schweiz, Südafrika, in den Europäischen Top 100 Album Charts und den U.S. Billboard Top Internet Album Charts.

 

---------------------------------------------------------------

Tracklist

1. "Taking Chances" Kara DioGuardi, Dave Stewart
2. "Alone" Billy Steinberg, Tom Kelly
3. "Eyes on Me" Kristian Lundin, Savan Kotecha, Delta Goodrem
4. "My Love" Linda Perry
5. "Shadow of Love" Anders Bagge, Aldo Nova, Peter Sjöström
6. "Surprise Surprise" DioGuardi, Martin Harrington, Ash Howes
7. "This Time" David Hodges, Ben Moody, Steven McMorran
8. "New Dawn" Perry
9. "A Song for You" Bagge, Nova, Robert Wells
10. "A World to Believe In" Tino Izzo, Rosanna Ciciola
11. "Can't Fight the Feelin'" Nova
12. "I Got Nothin' Left" Ne-Yo, Charles Harmon
13. "Right Next to the Right One" Tim Christensen
14. "Fade Away" Peer Åström, David Stenmarck, Nova
15. "That's Just the Woman in Me" Kimberley Rew
16. "Skies of L.A." Christopher Stewart, The-Dream, Kuk Harrell
     
Japan & iTunes Bonus Tracks
     
17. "Map to My Heart" Guy Roche, Shelly Peiken
18. "The Reason I Go On" Christian Leuzzi, Nova, Anders Borgius
     

---------------------------------------------------------------

 

Charts und Auszeichnungen

Charts

Höchste Position
Argentinien 4
Australien 12
Österreich 3
Belgien Flandern 7
Belgien Wallonien 3
Kanada 1
Chile 35
Tschechien 17
Dänemark 2
Holland 4
Estland 19
Europa Album Charts 1
Finnland 13
Frankreich 2
Deutschland 5
Griechenland 10
Griechenland Internat. 2
Ungarn 12
Irland 6
Italien 5
Japan 6
Japan Internat. 2
Mexiko 40
Neuseeland 4
Norwegen 7
Polen 21
Portugal 9
Südafrika 1
Spanien 8
Schweden 8
Schweiz 1
Großbritannien 5
US Billboard 200 3
US Billboard Top Internet 1

 

Land Verkaufte Exemplare Auszeichnung
Australien 70,000 Platin
Österreich 10,000 Gold
Belgien 15,000 Gold
Kanada 400,000 4x Platin
Dänemark 30,000 Platin
Finnland 11,516  
Frankreich 150,000 Gold
Ungarn 3,000 Gold
Irland 30,000 2x Platin
Italien 100,000 Platin
Japan 10,000 Gold
Niederlande 35,000 Gold
Neuseeland 7,500 Gold
Polen 10,000 Gold
Russland 10,000 Gold
Singapur 8,000 Gold
Südafrika 80,000 2x Platin
Spanien 40,000 Gold
Schweden 20,000 Gold
Schweiz 30,000 Platin
Großbritannien 392,998 Platin
Vereinigte Staaten 1,065,000 Platin
     
Weltweit 3,100,000  

 

 

 

 

Region Datum Label Format Katalog
Japan 7. November 2007 Sony Music Japan, Epic CD EICP-875
Europa 9. November 2007 Sony BMG, Columbia CD 88697081142
CD/DVD 88697147842
Australien 10. November 2007 Sony BMG, Epic CD 88697081142
CD/DVD 88697147842
USA 13. November 2007 Columbia CD 88697081142
CD/DVD 88697147842
11. Dezember 2007 CD/DVD/Parfum 88697147862
Kanada 13. November 2007 Sony BMG, Columbia CD 88697081142
CD/DVD 88697147842
11. Dezember 2007 CD/DVD/Parfum 88697147862
Europa 8. Februar 2008 88697147862

 

 

© 2004 - 2016 Céline SpeedPage. Alle Bilder + Logos unterliegen dem Copyright von Sony Music
www.celinedion.com | www.celine-speedpage.de | www.celine-speedpage.de/disco