Celine Dion

Celine Dion

Veröffentlichung: 31. März 1992

Aufgenommen:
Oktober 1991 - Februar 1992

Genre: Pop

Laufzeit: 61:06

Label: Columbia, Epic

Produzent: Walter Afanasieff, Humberto Gatica, Guy Roche, Ric Wake

Céline's Music

Dion chante Plamondon
(1991)
Celine Dion
 (1992)
The Colour Of My Love
 (1993)

Singles

1. "Beauty And The Beast"
   
VÖ: 16. November 1991
2. 
"If You Asked Me To"
     VÖ: April 1992
3.  "Nothing Broken But My Heart"
      VÖ: Juli 1992
4.  "Love Can Move Mountains"
      VÖ: Oktober 1992
5.  "Water From The Moon"
      VÖ: März 1993
6.  "Did You Give Enough Love"
      VÖ: Juli 1993
Celine Dion ist das zweite englische Album von Céline und wurde am 31. März 1992 veröffentlicht. Es ist ihr insgesamt 17. Album und enthält den Grammy und Acadamy Award (Oscar) Gewinnertitel 'Beauty And The Beast'.

---------------------------------------------------------------

Veröffentlichung und Promotion

Célines internationale Bekanntheit stieg, als sie die Zusammenarbeit mit Peabo Bryson startete und den Titel Song zu Wald Disney Pictures Trickfilm 'Die Schöne und das Biest' (Beauty And The Beast) 1991 sang. Der Song zeigte, welchen Stil Céline in Zukunft nutzen wollte: Klassik-, Softrock mit Balladen und leichter Instrumentalisierung. Von den Kritikern gelobt und ein voller Erfolg in den Charts. Es wurde ihr zweiter Top Ten Hit in den USA und gewann eine Menge Preise. Der Song war auch die erste Single des Albums, welches neben Soft Rock Elementen auch Soul und Classic enthält.

Durch die erste Single wurde auch das Album zu einem vollen Erfolg. Wie auch Célines frühere Alben, war das Thema Liebe durch das ganze Album gezogen. Das Album wurde nach Céline benannt, um ihren Namen bekannt zu machen.Céline arbeitete mit einem neuen Team aus Komponisten und Produzenten an ihrem nach sich selbst benannten Album. Fünf Titel wurden von Diane Warren geschrieben. 'With This Tear' war ein Geschenk von Prince, der diesen speziell für Céline schrieb und ihr schickte. Die Titel wurden produziert von Walter Afanasieff, Ric Wake und Guy Roche.Durch 'Unison', 'Celine Dion' und verschiedene TV Auftritte wurde Céline in Nordamerika zum Superstar. Sie hatte einen ihrer wichtigsten Ziele erreicht: Sich im anglophonen Markt zu etablieren und Erfolg  zu haben. Neben ihrem größer werdenen Erfolg, veränderte sich auch etwas in ihrem Privatleben. René Angelil war nun nicht mehr nur ihr Manager, sondern auch Geliebter. Die Beziehung wurde allerdings noch geheim gehalten, da beide befürchteten, dass die Öffentlichkeit den Altersunterschied von 26 Jahren unpassend finden könnte.

Die europäische Version des Albums enthält 'Where Does My Heart Beat Now' als Bonus Track. Das Album wurde am 7. September 1992 in Australien neu veröffentlicht und enthielt eine Bonus CD mit 4 Songs aus dem Album 'Unison'.
'Send Me A Lover' war ein "Überbleibsel" von den Aufnahmen des Albums und wurde 1994 auf dem Benefiz Album Kumbaya Album 1994 veröffentlicht, sowie als B-Seite der Single 'Pour que tu m'aimes encore' im Jahr 1995.
---------------------------------------------------------------

Chart Erfolg

Celine Dion wurde weltweit über 5 Millionen mal verkauft. Allein in den USA wurden 2.373.000 Exemplare verkauft, lt Nielsen SoundScan und wurde mit 2x Platin ausgezeichnet. Es erreichte Platz 34 der US Billboard 200 Charts. Célines Popolarität zeigte sich einmal mehr in Kanada, als das Album Platz 3 erreichte und Diamant für 1 Millionen verkaufte Exemplare erhielt.
In Australien erreichte das Album Platz 15 der Chart, in Neuseeland Platz 31, in Japan Platz 59 und in Großbritannien Platz 70. Es wurde in Australien,, Japan und Großbritannien mit Gold ausgezeichnet. Céline bekam ihren ersten World Music Award, als beste Sängerin des Jahres. 

Die erfolgreichste Single des Albums war 'Beauty And The Beast', welches Platz 9 der Billboard Hot 100 erreichte und mit Gold in den USA ausgezeichnet wurde. Die anderen Singles, welche die US Top 40 erreichten, waren: 'If Yous Asked Me To (Platz 4), 'Nothing Broken But My Heart' (Platz 29) und 'Love Can Move Mountains' (Platz 36).

---------------------------------------------------------------

Tracklist

1. "Introduction" Walter Afanasieff
2. "Love Can Move Mountains" Diane Warren
3. "Show Some Emotion" Andrew Gold, Gregory Prestopino, Brock Walsh
4. "If You Asked Me To" Warren
5. "If You Could See Me Now" Afanasieff, John Bettis
6. "Halfway to Heaven" Franne Golde, Nicky Holland, Hal David
7. "Did You Give Enough Love" Seth Swirsky, Arnie Roman
8. "If I Were You" Shelly Peiken, Roman
9. "Beauty and the Beast" (Duett mit Peabo Bryson) Alen Menken, Howard Ashmen
10. "I Love You, Goodbye" Warren
11. "Little Bit of Love" Claude Gaudette, Andy Scott
12. "Water from the Moon" Warren
13. "With This Tear" Prince
14. "Nothing Broken but My Heart" Warren
     
Europäischer Bonustrack
15. "Where Does My Heart Beat Now" Robert White Johnson, Taylor Rhodes
Australische Bonus CD
1. "Where Does My Heart Beat Now" Robert White Johnson, Taylor Rhodes
2. "(If There Was) Any Other Way" Paul Bliss
3. "Unison" Andy Goldmark, Bruce Roberts
4. "The Last To Know" Walsh, Phil Galdston

---------------------------------------------------------------

 

Charts und Auszeichnungen

Charts

Charts

Höchste Position
ARIA (Australien) 15
The Record (Kanada) 3
RPM (Kanada) 4
Oricon (Japan) 59
Recordet Music NZ (Neuseeland) 31
Billboard 200 (USA) 34
OCC (UK) 70

 

Land Auszeichnung
Australien Gold (35.000)
Kanada Diamant (1.000.000)
Japan Gold (100.000)
UK Gold (100.000)
USA 2x Platin (2.373.000)
Weltweit 5000.000

 

 

 

 

Region Date Label Format Catalog
USA 31. März 1992 Epic, 550 CD 52473
Kanada Sony Music, Columbia
Japan 21. Mai 1992 Sony Music, Epic, 550 ESCA - 5587
Australien 22. Juni 1992 Sony Music, Epic, 550 4715082
UK, Europa Sony Music, Columbia EPIC+COL 471508 2, EPIC+COL 471508 9
Sony Music, Epic, 550
2CD 4715082/SAMP424
Australien 7. September 1992

 

 

© 2004 - 2016 Céline SpeedPage. Alle Bilder + Logos unterliegen dem Copyright von Sony Music
www.celinedion.com | www.celine-speedpage.de | www.celine-speedpage.de/disco